WIR üBER UNS|NEWS|TERMINE|MEDIEN|VERöFFENTLICHUNGEN|NETZWERK|SONNEN-ARCHE|BEITRITT|SPENDE
     KONTAKT / IMPRESSUM
 




 BEITRÄGE       | ALLE    | JÜNGSTER     | HÄUFIG GELESEN        |RÜCKWÄRTS      < 0   |   6 >      VORWÄRTS|


15.04.2013 / 16:13 | Sonnen-Arche | Veranstaltungen (Highlights der letzten Jahre)
Studientag Wasser - Schauberger in der Sonnen-Arche
    Bild wurde überspielt von: Maria Ernst In der Sonnen-Arche fand am 07.04.2013 ein gut besuchter Tag des Wassers mit Vorträgen, Filmen und der Ausstellung „Wassermeditationen“ des bekannten Münchner Foto-Künstlers Frank Fischer statt.



Das Foto zeigt (von links nach rechts) Jörg Schauberger, Bernhard Fricke, Frank Fischer.
(Foto von Julia Goelt)

Gastgeber Bernhard Fricke wies auf die Kostbarkeit dieses wichtigsten Lebens-Mittel hin und erinnerte daran, dass unsere Erdoberfläche zu 2/3 aus Wassern bestehen würde, genauso wie der menschliche Körper. Die Abholzung der Wälder und die dadurch bedingte zunehmende Verwüstung der Erde würde Wasser zu einem immer knapperen Gut machen, so dass die nächsten Kriege nicht mehr um Öl, sondern um Wasser geführt würden. Er sprach sich eindeutig gegen die von der EU geplante Privatisierung der kommunalen Grundwasserversorgung aus, die das Gemeingut Wasser zu einem reinen Objekt der Profitmaximierung von grossen Konzernen zu Lasten der Bevölkerung machen würde.

Im Mittelpunkt stand ein anschauliches und faktenreiches Referat „Natur kapieren und kopieren“ von Jörg Schauberger, dem Enkel des Wasserpioniers Viktor Schauberger. Er erinnerte daran, dass sein Grossvater schon in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts eindringlich vor der Industrialisierung des Wassers und seine Reduktion auf ein Transportmittel und einer reinen Gebrauchflüssigkeit gewarnt habe, weil dabei die vitalisierenden Kräfte des Wasser für die Natur und die Menschen völlig ausser Acht gelassen und dieser kostbare Stoff quasi dauerhaft vergewaltigt werden würde. Er zeigte Beispiele völlig neuer Energiegewinnungsmöglichkeiten im Einklang mit der Natur an Hand von Filmdokumentationen, wie dem ZDF-Film "Der Flussflüsterer".

Die BesucherInnen der Veranstaltung gaben sich das Versprechen, künftig viel bewusster und sorgfältiger mit Wasser, dem Grundstoff des Lebens umzugehen.

Einen ausführlichen und sehr lesenswerten Bericht zu dieser Veranstaltung von Dominik Tresowski finden Sie hier


von: Maria Ernst

www.davidgegengoliath.de
Beitrag drucken   Textbody drucken







        ALLE BEITRÄGE VON: Maria Ernst    Kommentare

        Zum Anfügen eines Kommentars bitte einloggen

Kommentare bisher (0)







 SPEZIAL 




NEWSLETTER|  LOGIN|MEINE SEITE|  +