WIR üBER UNS|NEWS|TERMINE|MEDIEN|VERöFFENTLICHUNGEN|NETZWERK|SONNEN-ARCHE|BEITRITT|SPENDE
     KONTAKT / IMPRESSUM
 




 BEITRÄGE       | ALLE    | JÜNGSTER     | HÄUFIG GELESEN        |RÜCKWÄRTS      < 0   |   6 >      VORWÄRTS|


02.10.2014 / 16:02 | Sonnen-Arche | Veranstaltungen (Highlights der letzten Jahre)
Kinderfest in der Sonnenarche "Kinder an die Macht" - ein voller Erfolg
    Bild wurde überspielt von: Maria Ernst Bei strahlendem Sonnenschein strömten viele Kinder aus Halfing und Umgebung zu einem Kinderfest in die Sonnenarche. Neben Hüpfburg, Trampolin und vielen anderen Spielgeräten erfreute die Begeggnung mit den selbstbewusst vertrauensvollen Archetieren die Kinder in besonderer Weise.

Absoluter Höhepunkt waren zwei spannende Theateraufführungen von dem bekannten Puppenspieler Kaspar Fischer aus München, der große und kleine Kinder gleichermaßen zu begeistern wusste.

Gastgeber Bernhard Fricke sagte in einer Schlussrunde: "Wir sind sehr dankbar in einer immer unfriedlicher und unsicherer werdenden Welt in einem so schönen Ort wie der Sonnenarche im Chiemgau leben zu dürfen. Wir haben die Erde von unseren Kindern nur verliehen bekommen und wir sind verpflichtet, sie als Treuhänder in ihrer Schönheit und Intaktheit für die nachfolgenden Generationen zu bewahren. Wir werden einmal nicht danach beurteilt werden, wie sich Unternehmensgewinne und das Bruttosozialprodukt vergrössert hat, sondern wie achtungsvoll wir mit Menschen, Tieren und Pflanzen umgegangen sind und wie wir die uns anvertraute Schöpfung für die nachfolgende Generation bewahrt haben."

Zum Schluss bedankte er sich bei dem Kreisjugendring Rosenheim, der Bäckerei Miedl, der Brauerei Rothmos, bei der Katholischen Frauengemeinschaft Halfing und bei Benno und Brigitte Ecker für die großzügige Unterstützung des Kinderfestes. Unter großem Beifall versprach er, das Kinderfest im nächsten Jahr, dann aber mit längerem Vorlauf zu wiederholen.



von: Maria Ernst

www.davidgegengoliath.de
Beitrag drucken   Textbody drucken







        ALLE BEITRÄGE VON: Maria Ernst    Kommentare

        Zum Anfügen eines Kommentars bitte einloggen

Kommentare bisher (0)







 SPEZIAL 




NEWSLETTER|  LOGIN|MEINE SEITE|  +