WIR üBER UNS|NEWS|TERMINE|MEDIEN|VERöFFENTLICHUNGEN|NETZWERK|SONNEN-ARCHE|BEITRITT|SPENDE
     KONTAKT / IMPRESSUM
 




 BEITRÄGE       | ALLE    | JÜNGSTER     | HÄUFIG GELESEN        |RÜCKWÄRTS      < 0   |   6 >      VORWÄRTS|


13.08.2009 / 17:40 | Veröffentlichungen | Aktionen (Archiv)
Friedensgebet für Barack Obama
    Bild wurde überspielt von: Maria Ernst Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz (05.02.2009)
„Herr, schütze den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama, und hilf ihm, die von ihm begonnene Arbeit zum Wohle seines Landes und der Welt mit Deinem Segen furchtlos und ungefährdet weiter zu führen.“

„Wir rufen alle politisch bewussten Christen und die Gläubigen anderer Religionen auf, für den neuen US-Präsidenten Barack Obama täglich dieses oder ein anderes Schutzgebet zu sprechen.

Ohne Zweifel zählt er zu den am meisten gefährdeten Personen der Welt. Das von innen kommende Charisma, das viele Menschen spüren, kann gerade auch destruktive Personen aus den Reihen des politischen Gegners oder ganz einfach psychisch Kranke anziehen. Obama erhält sicherlich vom CIA und anderen Sicherheitsdiensten den größten menschenmöglich Schutz, es kann aber keinen 100%-igen Schutz rund um die Uhr geben. Deshalb müssen alle spirituell bewussten Menschen mit ihren Gebeten und Meditationen dafür Sorge tragen, dass von den Kräften der geistigen Welt ein dauerhafter, wirksamer (energetischer) Schutzschild um ihn gebildet wird. Offenkundig hat Obama nicht nur das Wohl Amerikas, sondern das Wohl der gesamten Staatengemeinschaft im Auge. Daher sollte jeder geistig und politisch bewusste Mensch alles in seinen Kräften stehende tun, um ihm eine lange und erfolgreiche Regierungszeit zu ermöglichen.

Gerade im Vergleich zu anderen aktuellen politischen Führern in der Welt, wie die immer blasser werdende deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel,
den in kriminelle Mafiastrukturen verstrickten italienischen Präsidenten Silvio Berlusconi, den englischen „Premier auf Abruf“ Gordon Brown, den selbstverliebten französischen Präsidenten Nikolas Sarkozy und nicht zuletzt den starken Mann Russlands, Ex-KGB-Chef Wladimir Putin wird die herausragende Position von Barack Obama, der das Potential zu einem neuen Hoffnungsträger für die ökonomisch, ökologisch und sozial notleidende Menschheit in sich trägt, besonders deutlich.

Unsere historischen Erfahrungen mit dem Schicksal anderer politischer und spiritueller Hoffnungsträger machen deutlich, dass außergewöhnliche Menschen auch eines außergewöhnlichen und nicht-materiellen Schutzes bedürfen, zu dem wir alle einen Beitrag leisten können“, so der Vorsitzende von David gegen Goliath, Bernhard Fricke.

von: Maria Ernst

www.davidgegengoliath.de
Beitrag drucken   Textbody drucken







        ALLE BEITRÄGE VON: Maria Ernst    Kommentare

        Zum Anfügen eines Kommentars bitte einloggen

Kommentare bisher (0)







 SPEZIAL 




NEWSLETTER|  LOGIN|MEINE SEITE|  +